TUD

Institut für Automatisierungstechnik

Elemente einer strukturierten Analyse

Literatur:

Janschek, K.: Systementwurf mechatronischer Systeme: Methoden, Modelle, Konzepte. Springer-Verlag, 2010.
Yourdon, E.: Modern Structured Analysis. Yourdon Press / Prentice-Hall, 1989.

Beispiel:
Janschek, K.: Systementwurf mechatronischer Systeme: Methoden, Modelle, Konzepte. Springer-Verlag, 2010.

  • Strukturierte Analyse (SA, Structured Analysis) ist eine formale Methode, um Zusammenhänge funktioneller Art von komplexen Prozessen zu beschreiben,
  • kausaler Natur, d.h. sie lassen sich durch eindeutige Transformationen von Eingangsdaten in Ausgangsdaten ausdrücken,
  • die Methode ist anwendungsunabhängig und eignet sich damit zur Beschreibung beliebiger Prozesse bzw. Systeme, z.B. technische Systeme ( Software Engineering), Entwicklungsprozesse (Generische Lebensphasen).

Datenfluss / Data Flow

Ein Datenfluss ist eine Leitung, auf der Datenpakete bekannter und definierter Zusammensetzung fließen.

Steuerfluss / Control Flow

Ein Steuerfluss ist eine Leitung, auf der Kontrollinformationen bekannter und definierter Zusammensetzung fließen.

Funktion, Prozess / Process

Eine Funktion ist eine Umwandlung ankommender Daten in abgehende Daten nach einer Reihe von Umwandlungsregeln.

Bezeichnung: Prädikat und Objekt, z.B. drucke Daten, simuliere Prozessmodell, regele Füllstand

Speicher / Storage

Ein Speicher ist ein Bereich, in dem Datenelemente über eine bestimmte Zeit hinweg gespeichert werden.

Endanwender / Terminator

Ein Endanwender repräsentiert eine Einheit (Funktion, Prozess, Person, Maschine etc.), die außerhalb des spezifizierten Systems liegt und Daten mit dem System austauscht.

Stand: 31.01.2018 12:14
Autor: Webmaster IFA