TUD

Institut für Automatisierungstechnik

Mensch-Maschine-Interaktion in Produktionsanlagen

Lehrbeauftragte: 
Dr. rer. nat. Romy Müller
(Fak. Psychologie, Professur für Ingenieurpsychologie und angewandte Kognitionsforschung)
PD Dr.-Ing. Annerose Braune
(Fak. E&I, Institut für Automatisierungstechnik) 
 

Ziel des Lehrfaches

Interdisziplinäre Sicht auf aktuelle Herausforderungen der Mensch-Maschine Interaktion für industrielle Produktionsanlagen und mögliche Lösungskonzepte durch Digitalisierungstechnologien (siehe auch https://tu-dresden.de/mn/psychologie/iaosp/applied-cognition/studium/master/flik-modul-mensch-maschine-interaktion-in-produktionsanlagen)

Inhalt des Lehrfaches

Vorlesungen

  • Komplexität in komplexen industriellen Verarbeitungsmaschinen
  • Kognitive Anforderungen und Lösungsvorschläge (Was kann der Mensch, was kann der Algorithmus)
  • Konzepte für Trainingsmethoden für Bediener
  • Digitalisierungstechnologien und maschinelles Lernen

Übungen

  • Kennenlernen industrieller Verarbeitungsmaschinen ?
  • Beispielhafte Störungsdiagnose an einem ausgewählten Beispiel
  • Analyse und Konzeption von Digitalisierungsstrategien
  • Konzeption von Interaktionslösungen

Projekt

  • Konzeption und Teilrealisierung einer Lösung zur Mensch-Maschine-Interaktion aus interdisziplinärer Sicht

Vorausgesetzte Kenntnisse

  • Abgeschlossenes Grundstudium der Ingenieurwissenschaften
Stand: 24.06.2019 10:12
Autor: Webmaster IFA